Naturnaher Garten

Ein naturnah gestalteter Garten zeigt die Liebe zur Natur mit ihren verschiedenen Elementen. Dieser Stil lässt Platz für alle – Menschen, Tiere, Vögel und Insekten. Wiesen, Obstbäume und Hecken in wildromantischer Komposition bilden die Basis für dieses sehr beliebte Gartenkonzept.

Natürliche Ästhetik und ökologischer Mehrwert

Naturnahes Gärtnern bedeutet, nicht nur sich selbst und der Familie einen entsprechenden Raum auf dem Außengelände zu lassen. Vielmehr lädt ein naturnaher Garten Tiere, Insekten und Vögel zum Verweilen ein. Mit einer natürlichen Ästhetik werden Pflanzflächen angelegt, die einen ökologischen Mehrwert besitzen. Dabei wird stets Rücksicht auf eine zu starke Versiegelung des Erdbodens genommen.

Typisch für einen naturnahen Garten

Ein naturnaher Garten ist im stetigen Wandel. Es gibt selten fest angelegte Flächen oder Bereiche. Ein Wildwuchs ist ausgesprochen erwünscht. Die Natur findet sich in vielen Elementen wie Wasser, Naturstein oder Hölzern wieder. Freiflächen werden vermieden wie auch zu große Sitzbereiche. Dafür gibt es Nistplätze für Vögel sowie Wasserstellen für Tiere.  

Die Pflanzenauswahl

Alte Obstbäume, dichte Sträucher, reich blühende Blumen voller Nektar – in einem naturnahen Garten geht es um Nahrung, und zwar für Menschen und Tiere. Heimische Pflanzen werden dabei bevorzugt, da sich auf ihnen Insekten – wie Bienen – wohler fühlen. Statt akkurater Rasenflächen gibt es in einem natürlich gehaltenen Garten häufig Wiesen, die sich überaus pflegeleicht zeigen.

Sie möchten Ihr Zuhause verschönern?

Der eigene Garten bietet ein echtes Stück Lebensqualität. Umso wichtiger ist es, dass Ihr Garten zu Ihnen und Ihren individuellen Bedürfnissen passt.

Sebastian Nelles

Sebastian Nelles

Ingenieur für Landschaftsarchitektur
Vielen Dank! Ihre Anfrage ist angekommen.
Sie erhalten in den nächsten Tagen eine Rückmeldung von uns.
Ups! Da ist etwas schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es nochmal oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter der links angegebenen Telefonnummer.